HNO Arzt für Nasenkorrekturen in Ihrer Nähe

Kliniken für Beauty OPs gibt es heute in jeder größeren Stadt, wie Tübingen oder Zwickau. Unabhängig davon, ob es eine ästhetische Rhinoplastik sein soll oder eine gesundheitlich notwendige Polypenentfernung, stellt sich immer die Frage: „Wo finde ich eine bezahlbare und gute HNO Klinik?“

Gerne wird die nächste erreichbare Praxis beauftragt. So wählen Menschen aus Soest oder Solingen häufig die Uniklinik Düsseldorf, während sich Bürger aus Troisdorf und Viersen meist in Wuppertal ihre Nase operieren lassen.

Wer in Ulm wohnt, wird bei Bedarf zuerst an die örtliche Beautyklinik denken. Interessenten aus Überlingen und Tuttlingen könnten jedoch auch für die Nasenoperation in die Schweiz nach St. Gallen fahren. Auch Zürich stünde zur Auswahl. Dort lassen sich ja auch Schweizer Bürger aus Thurgau und aus dem Kanton Solothurn ihre Nase verschönern. Relativ nah liegt auch der Vorarlberg in Österreich.

Reine Schönheitsoperationen müssen ohnehin privat bezahlt werden. Deshalb hat der Patient die freie Wahl, ob er sich beispielsweise Zahnimplantate in der Heimatstadt wie zum Beispiel Bonn oder Bielefeld machen lässt oder sogar im Ausland. Nicht nur Promis suchen sich für die Schönheitsoperation Experten in den USA oder genießen den Klinikaufenthalt in Thailand.

Weniger kapitalkräftige Bürger können jedoch durch die Operation im Ausland richtig Geld sparen. Auch in der Ukraine und in Spanien oder der Türkei gibt es moderne Kliniken mit gut ausgebildeten Ärzten. Viele türkische Ärzte haben sogar in Deutschland studiert.

Wer beispielsweise in Würzburg, in Unterfranken oder in Schweinfurt wohnt, für den ist es fast ein Katzensprung zu den bewährten Schönheitskliniken in Tschechien, wie Beispielsweise Prag. Sorge um die Übersetzung muss sich der Interessent nicht machen, das Personal spricht auch dort Deutsch.

Ideal wäre es, die Nasenkorrektur mit einem Urlaub zusammenzulegen. Patienten aus Wilhelmshaven oder aus Schwerin können den von vielen Schönheitsfans genannten Gesundheitsurlaub mit einem Besichtigungsaufenthalt in Berlin Schöneberg beginnen. Ein paar Tage später starten sie dann ab dem Flughafen Berlin Tegel zum gewählten Klinikort in die Tschechei oder Slowakei.

Für eine geplante Septumplastik können Patienten aus Trier oder Wiesbaden natürlich auch vom Flughafen Frankfurt zum Klinikum fliegen. Oder der Leidtragende fährt mit dem Auto von Starnberg über Straubing nach Österreich und dann über Wels – St. Pölten – Wien nach Ungarn. Frauen und natürlich auch Männer aus dem Umland von Villach sparen möglicherweise Geld, wenn sie sich in Slowenien operieren lassen.